Zum Hauptinhalt springen

Lufthansa mit roten Zahlen

Konjunktur Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa hat im ersten Quartal 2009 einen Verlust von 256 Mio Euro erlitten. Im ersten Quartal des Vorjahres hatte noch ein Gewinn von 44 Mio Euro resultiert. Dennoch bestätigte die Airline in einer Mitteilung für die Börse, dass im Gesamtjahr 2009 operativ deutlich schwarze Zahlen erreicht werden sollen. Der Umsatz verringerte sich in den ersten drei Monaten von 5,6 auf 5,0 Mrd Euro. Operativ flog die Airline ein Minus von 44 Mio Euro ein. Im Vorjahreszeitraum war es noch ein Gewinn von 172 Mio gewesen. Das operative Ergebnis sei von der schwachen Nachfrage nach Passagier- und Frachtflügen, aber auch vom gesunkenen Treibstoffpreis sowie von Einmaleffekten geprägt, erklärte die Airline. Mangels Anzeichen für eine kurzfristige Nachfrageerholung sei auch für das Gesamtjahr ein Umsatzrückgang zu erwarten, der mit einer signifikanten Reduzierung des operativen Ergebnisses einhergehen werde. «Der Vorstand geht jedoch weiterhin davon aus, auch in diesem Umfeld ein deutlich positives operatives Ergebnis erzielen zu können.» (ap)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch