Zum Hauptinhalt springen

Check-in nur am Automaten

Swiss In Zürich-Kloten werden die meisten Economy-Schalter der Swiss ab 30. Juli nicht mehr bedient: Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek bestätigte gestern entsprechende Informationen verschiedener Medien. Die Kunden werden an die zwanzig Check-in-Automaten verwiesen, die bereits jetzt vorhanden sind. Mitarbeiter der Fluggesellschaft seien vor Ort, um die Passagiere dabei zu unterstützen. Jene Economy-Kunden, welche ihr Ticket lieber überreicht bekommen, finden noch einige bediente Schalter im Check-in-Bereich 3 des Flughafens. Mit dieser Umstellung wolle die Swiss in erster Linie das Check-in beschleunigen, wie Ptassek erklärte. Es sei ein Test, Ende Oktober werde die Schweizer Fluggesellschaft evaluieren, ob sich die neuen Abläufe bewähren. Die Business- und First-Class-Passagiere werden weiterhin am Schalter bedient. Aber auch für sie stehen zehn Check-in-Automaten zur Verfügung, wenn sie diese Form bevorzugen.Kommentar eines vom Schweizer Fernsehen befragten Passagiers: «Schon bald müssen wir auch selber fliegen.» (sda/bwi)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch