Zum Hauptinhalt springen

Bremse für Boni

Die EU-Kommission versucht, die «goldenen Fallschirme» für Manager mit nicht bindenden Empfehlungen zu begrenzen. Die Abfindung bei Beendigung eines Vertrags sollte maximal zwei Jahresgehälter betragen, empfiehlt sie. Gescheiterte Manager sollten keine Abfindung erhalten. Etwas mehr Zähne zeigt die Kommission bei den Lohnsystemen für Finanzinstitute. Zwar beschränkt sie sich auch dort auf Empfehlungen. Im Juni will sie in neuen Vorschriften über die Kapitalanforderungen aber vorschlagen, dass die Aufsicht Banken, die ihren Managern zu hohe Boni zahlen und damit zu hohe Risikoanreize schaffen, sanktionieren kann. (mt)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch