Zum Hauptinhalt springen

Axsionics auf Expansionskurs

Biel Die Firma Axsionics AG, Erfinderin des biometrischen Internet-Passports, hat gestern an der Neumarktstrasse in Biel einen neuen Hauptsitz bezogen. Damit werde eine weitere Entwicklungsphase eingeleitet, sagte Firmenchef Alain Rollier. Zugleich begrüsste der Mitgründer über 30 Vertreter von Partnerfirmen aus aller Welt, die sich zum ersten von Axsionics durchgeführten Forum zum Thema Sicherheitstechnologie in Biel einfanden.Axsionics ist 2003 als Spin-off der Berner Fachhochschule für Technik und Informatik in Biel gegründet worden. Die Firma hat eine IT-Sicherheitsinfrastruktur entwickelt, die es Unternehmen – beispielsweise Banken – ermöglicht, die Benutzer unabhängig voneinander biometrisch zu erkennen und ihnen damit zu ermöglichen, Online-Transaktionen – etwa im Internet-Banking – durchzuführen. Dies geschieht mittels einer speziellen Karte.Diese AXS-Karte – der Internet-Passport – schützt die Privatsphäre des einzelnen Nutzers, da die biometrischen Informationen in Form von Fingerabdrücken ausschliesslich auf der Karte (und nicht auf einem Server) gespeichert werden. Die Karte kann weltweit von jedem PC aus genutzt werden – sogar wenn dieser «verseucht» ist. Sie enthält weder Namen noch Adresse oder Passwort.Axsionics war 2007 Finalist der Sendung «Start-up» auf SF 1, gewann im gleichen Jahr den Swiss Technology Award und 2008 den Swiss ICT-Award. Die Firma hat rund 30 Arbeitsplätze geschaffen und im Sommer 2008 im Zuge der ersten Kapitalerhöhung von Investoren neue Mittel von rund 10 Mio Franken erhalten. (bwi)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch