Zum Hauptinhalt springen

Zurück an Edith Olibet?

Die Teilrevision des Schulreglements könnte heute Abend im Stadtrat Schiffbruch erleiden.

Eine Mitte-rechts-Mehrheit aus den Fraktionen GFL/EVP, BDP/CVP, GLP, FDP und SVP wird sich entweder dem Rückweisungsantrag der Sozialkommission anschliessen oder einen eigenen Antrag formulieren. Die Kommission will, dass die Direktion von Edith Olibet (sp) ein Einheitsmodell im Reglement festschreibt.

Die Koalition wollte ursprünglich ein Einheitsmodell «Spiegel» mit gemischten Klassen von Real- und Sekundarschülern durchsetzen. Nach dem Protest der Schulleitungen (siehe «Bund» von gestern) sprechen sich die Parteien nach wie vor für ein Einheitsmodell aus, ohne sich aber für ein bestimmtes Modell zu entscheiden.

Die SVP spricht sich überraschenderweise auch für ein integratives Schulmodell aus. Die Vorlage sieht die Festlegung des Schulmodells gar nicht vor. (bob)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch