Zum Hauptinhalt springen

Poller gegen Einkaufsverkehr

Stadt Bern Ab sofort gilt für die Sempachstrasse ein neues Ver-kehrsregime: Autos wird die Zufahrt aus der Winkelriedstrasse über die Sempachstrasse zum Wankdorfcenter mit Pollern verwehrt. Damit soll der Parkplatzsuchverkehr im Umfeld des Wankdorfcenters reduziert werden.Im Rahmen des Fahrtencontrollings 2008 stellte die Behörde im Wohnquartier Parkplatzsuchverkehr von Kundinnen und Kunden des Wankdorfcenters fest. Zusammen mit Anstössern, Vertretern des Wankdorfcenters und der Quartierorganisation Dialog erörterte die städtische Verkehrsplanung Gegenmassnahmen zum Schutz des Quartiers; diese sollen nun umgesetzt werden. Die Sempachstrasse wird nördlich des Wankdorfcenters mit den bestehenden, aber bislang mehrheitlich abgesenkten Pollern für den Motorfahrzeugverkehr gesperrt. Damit wird die Durchfahrt über die Sempachstrasse verhindert. Die Wegfahrt aus dem Quartier Wankdorffeld über die Sempachstrasse zur Winkelriedstrasse bleibt gegenüber heute unverändert, die Poller werden jeweils automatisch über Kontaktschlaufen abgesenkt.Das Fahrverbot für Motorfahrzeuge wurde am 14. Januar 2009 im «Anzeiger Region Bern» publiziert; Einsprachen gingen keine ein. Das Fahrtencontrolling ist an die Baubewilligung für das 2005 eröffnete Wankdorfcenter geknüpft. Bei der letzten Erhebung stellten die Controller eine Überschreitung des Kontingents fest («Bund» vom 8. Januar 2009). Permanente Zählstellen und die Schranke des Parkhauses des Wankdorfstadions erfassen die Zu- und Wegfahrten; zudem werden an Verkehrsknoten Stichproben erhoben. Die Daten fliessen in der Folge in eine Hochrechnung ein.Provisorische UmleitungWährend der Intensivbauphase am neuen Wankdorfplatz vom 4. Juli bis 16. August 2009 werden die Buslinien Nummer 40 und 41 über die Sempachstrasse geführt. Die Poller bleiben während dieser Zeit für beide Fahrtrichtungen abgesenkt. (pd/dv)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch