Zum Hauptinhalt springen

Neue Schulführung

Die Reduktion des Lysser Gemeinderats von sieben auf fünf Mitglieder per 2010 hat der Gemeinderat zum Anlass genommen, Behörden und Verwaltung zu reorganisieren. Im Bereich Bildung und Kultur hat er nun einen «wegweisenden Entscheid» getroffen, wie es in einer Medienmitteilung heisst: Er hat neu die Stelle Abteilungsleitung Bildung/Kultur geschaffen mit dem Ziel, die Lysser Schulen näher an die Gemeinde anzubinden.Führung von 1300 SchulkindernDer neuen Abteilungsleiterin respektive dem neuen Abteilungsleiter wird die Führung der Lysser Volksschule mit 1300 Kindern, 160 Lehrpersonen, 7 Schulleitungspersonen und des Schulsekretariats obliegen. Die weisungsbefugte Leitungsperson ist Anlaufstelle für alle Bildungsfragen, zudem bearbeitet sie die Aufträge der politischen Behörden. Die Stelle wird auf den Beginn des Schuljahrs 2009/2010 hin besetzt. «Ich bin überzeugt, dass mit dieser neuen Organisation sowohl aus Sicht der Gemeinde wie auch aus Sicht der Schulen eine optimale Lösung gefunden worden ist», sagte Gemeinderätin Brigitte Hürzeler (fdp), heutige Vorsteherin des Ressorts Bildung. Dass der Bildungsbereich näher an die Gemeinde angebunden wird, ist im kantonalen Projekt zur Reorganisation der Volksschulen (Revos08) so vorgesehen. Die Abteilungsleitung in Lyss wird direkt der Ressortleitung im Gemeinderat und der Schulkommission unterstellt.Nicht nur Bildung, auch KulturDass die neue Abteilungsleitung nicht nur den Bereich Bildung, sondern auch den Bereich Kultur unter sich haben wird, ist ebenfalls auf die Lysser Behördenreorganisation zurückzuführen: Ab 2010 werden der Abteilung Bildung neu auch die Aufgaben der Kultur zugeteilt. Trotz der Schaffung dieser neuen Stelle können die bisherigen Angestellten der Abteilung Schule allesamt weiterbeschäftigt werden, heisst es in der Mitteilung weiter. (cbn)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch