Zum Hauptinhalt springen

Kurt Dysli gestorben

Stadt Bern Der Transportunternehmer und Politiker Kurt Dysli ist tot. Er starb am 25. März nach einer schweren Operation im 78. Lebensjahr, wie den Todesanzeigen zu entnehmen ist. Der 1931 geborene Dysli sass für die SVP im Berner Stadtrat und von 1981 bis 1997 im Grossen Rat.1955 gründete Dysli am Maiglöggliweg 14 in Bethlehem ein Geschäft für Reisen und Kleintransporte. Zur Verfügung standen lediglich ein Occasions-Fiat und ein VW-Bus. Geld von der Bank gab es nicht. 2005 feierte die Firma, die seit 1999 unter der Leitung des jüngsten Bruders Heinz steht, ihr 50-Jahr-Jubiläum: nach eigenen Angaben als grösstes Transport- und Carunternehmen im Raum Bern. Zur Gruppe gehören unter anderem auch Dysli Kanal- und Rohrfit und Wenger Reisen Interlaken. Die Firma Dysli betreibt für Bern Mobil auch die Autobuskurse 26, 27 und 30.Der Verstorbene gehörte von 1992 bis 2001 dem Verwaltungsrat der damaligen Gewerbekasse an, später dem Regionalrat der Valiant Bank. Er war auch Ehrenmitglied im Unteroffiziersverein der Stadt Bern. 2008 trat er aus dem Vorstand des Bethlehemleists zurück.Die Trauerfeier findet morgen um 14.30 Uhr in der reformierten Kirche Bethlehem statt. (mdü)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch