Zum Hauptinhalt springen

Grüne für Camponovo

WohlenDie Grünen Wohlen unterstützen im Kampf um das vollamtliche Gemeindepräsidium die Kandidatur von Cristina Camponovo (sp plus). Damit kann die amtierende Gemeinderätin und Vorsteherin des Departements Bildung auf die Unterstützung von SP plus, Juso und Grünen zählen. Camponovo besitze «sowohl fachlich wie auch menschlich die erforderlichen Fähigkeiten für dieses Amt», schreiben die Grünen in einer Mitteilung.Bei den Gemeindewahlen vom 29. November kommt es zu einem Zweikampf zwischen Camponovo und Eduard Knecht von der FDP. Knecht kann auf die Unterstützung von FDP, SVP und BDP zählen. Nimmt man die Wähleranteile der Gemeindewahlen 2005 als Referenz, ist die Ausgangslage spannend. Der amtierende Wohlener Gemeindepräsident Christian Müller (parteilos) tritt nicht mehr an: Er hat Ende März seinen Rücktritt per Ende Jahr gegeben.Die Grünen haben sich zum Ziel gesetzt, bei den Gemeinderatswahlen die Wende zu schaffen und zusammen mit der SP plus die Mehrheit in der Exekutive zu erreichen. «Damit auch künftige Generationen in einem ökologischen und natürlichen Lebensraum existieren können, braucht es in Wohlen endlich einen Wechsel», schreibt die Partei. Heute verfügen SVP und FDP (je zwei Sitze) zusammen über eine bürgerliche Mehrheit, die SP plus hat drei Sitze inne. (cbn)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch