Zum Hauptinhalt springen

Dreimal Nachtlärm

Zollikofen/ittigen Der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) führt im Gebiet Worblaufen/Oberzollikofen Nachtarbeiten durch: In den Nächten von Mittwoch bis Samstag fahren die grossen Maschinen auf, die Arbeiten dauern jeweils von 20.50 bis 5.15 Uhr. Auf der RBS-Teilstrecke Worblaufen mussten schon im vergangenen Jahr mehrmals Nachtarbeiten durchgeführt werden: Im Juli wurden alle alten Weichen ersetzt, im Oktober und November fanden maschinelle Gleisbauarbeiten sowie Arbeiten an Fahrleitungs- und Sicherungsanlagen statt. Ist das Gebiet Worblaufen besonders störungsanfällig? «Nein», sagt Fabienne Stalder von der RBS-Medienstelle. Bei den neuerlichen Nachtarbeiten handle es sich «um ganz normale Unterhaltsarbeiten». Dass sich insbesondere Bewohner der Siedlung Aarepark nahe dem Bahnhof Worblaufen über die häufigen Nachtarbeiten ärgern, ist Stalder bewusst. «Gerade die Alarmanlagen zum Schutz der Bauarbeiter sind sehr laut, und jede Nacht mit weniger Schlaf ist schlecht.» Die Arbeiten im siedlungsnahen Gebiet fänden deshalb alle in einer einzigen Nacht statt, sagt Stalder. (cbn)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch