Zum Hauptinhalt springen

Die gute Rechnung gefiel

Schüpfen Die Gemeindeversammlung hat am Mittwochabend die Rechnung 2008 einstimmig genehmigt. Diese schliesst bei Aufwendungen von knapp 11,5 Millionen Franken mit einem Ertragsüberschuss von 669000 Franken ab. Der Gewinn wurde dem Eigenkapital beigefügt, das neu rund 2 Millionen Franken beträgt.Budgetiert war für 2008 lediglich ein Gewinn von 6400 Franken. Das bessere Resultat ist zu einem grossen Teil auf Mehrerträge bei den Infrastrukturbeiträgen (plus 187000 Franken) und den Gemeindesteuerteilungen (plus 100000 Franken) zurückzuführen. Zudem mussten 80000 Franken weniger an AHV, IV und EL bezahlt werden. Der Selbstfinanzierungsgrad lag 2008 bei 227 Prozent. Dieser Wert ist auf die bescheidenen Investitionen und zusätzliche Liegenschaftsverkäufe in den letzten Jahren zurückzuführen.Zusätzliche AbschreibungenNebst den vorgeschriebenen harmonisierten Abschreibungen nahm die Gemeinde zusätzliche Abschreibungen in der Höhe von 548000 Franken vor. Da diese aber bereits im Budget 2008 vorgesehen und damals vom Volk bewilligt worden waren, mussten sie an der Gemeindeversammlung vom Mittwoch nicht mehr zur Genehmigung vorgelegt werden. (cbn)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch