Zum Hauptinhalt springen

wm-news

Frankreich im Pech. Frankreich, am Freitag erster Gruppengegner der Schweiz, beklagt die Verletzung von gleich drei Spielern. Teddy Trabichet (Schulter), Julien Desrosier (Knöchel) und Nicolas Besch (Handgelenk) reisten alle verletzt aus dem Trainingslager ab. Darüber hinaus fehlt Startorhüter Cristobal Huet, der mit Chicago im Playoff um den Stanley-Cup gegen Calgary spielt (Stand 2:1). Auch auf SCB-Stürmer Sébastien Bordeleau muss Coach Dave Henderson verzichten (siehe Interview).Jagr und Barinka. Jaromir Jagr führt das Aufgebot Tschechiens an. Der 37-jährige Superstar hatte 1990 bei der letzten WM in Bern mit 18 Jahren für die damalige Tschechoslowakei debütiert. Neben den fünf NHL-Spielern Marek Zidlicky, Michael Frolik, Ales Hemsky, Ales Kotalik und Rostislav Olesz gehört auch Michal Barinka zum 26-köpfigen Kader. Der Verteidiger hatte vor zwei Jahren das Playoff mit dem SC Bern bestritten. Zdenek Kutlak (29) vom HC Ambri-Piotta steht als einziger NLA-Spieler im WM-Kader Tschechiens.Eiszeit im Westside. Eishockeyfans können sich im Westside zum Public Viewing treffen. Die WM-Spiele werden auf einer 18 m2 grossen Leinwand übertragen. Zudem gibt es WM-Tickets zu gewinnen. In «The Hockey Hall of Fame» werden Unikate der Eishockey-geschichte ausgestellt.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch