Zum Hauptinhalt springen

Williams provoziert Eklat

Ein Frauen-Halbfinal am US Open endete mit einem handfesten Skandal. Serena Williams warf sich kurz vor Ende der Partie gegen Kim Clijsters mit einem Eklat selber aus dem Turnier. Clijsters traf im Endspiel in der Nacht auf heute auf Caroline Wozniacki. Die jüngere Williams-Schwester und Clijsters lieferten sich eines der wenigen guten Duelle im diesjährigen Frauenturnier – dies interessierte aber schon bald niemanden mehr. Viel bedeutsamer wurde die Schlussphase: Williams wurde bei 4:6, 5:6, 15:30 ein (fragwürdiger) Fussfehler angekreidet, was der Belgierin zwei Matchbälle eintrug. Serena Williams verlor daraufhin die Beherrschung und beschimpfte die Linienrichterin mit nicht jugendfreien Ausdrücken. Die Titelhalterin wurde mit einer Verwarnung wegen «unsportlichen Verhaltens» belegt. Da die elffache Gewinnerin von Major-Turnieren schon nach dem Verlust des ersten Satzes eine Verwarnung kassiert hatte, war die zweite Verwarnung (=Strafpunkt) gleichbedeutend mit dem Matchende. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch