Zum Hauptinhalt springen

Weitere «Finalspiele»

Acht von zehn Teams der Axpo Super League sind noch in den Kampf um den Titel sowie gegen die Relegation involviert. Fünf von ihnen stehen in den drei Mittwochsspielen der 29.Runde im Einsatz. Basel und Zürich gehen dabei in die nächste Runde ihres Fernduells um Platz 1, während Luzern im Abstiegskampf Sion empfängt. Basel hat sich am Sonntag in die Poleposition für den Meistertitel geschoben. Gegen Bellinzona fordert Trainer Christian Gross einmal mehr Basler Tugenden: Mut, Aggressivität, Zielstrebigkeit. «Bellinzona musste zuletzt Rückschläge hinnehmen. Das müssen wir resolut ausnützen», so der Zürcher, der auf den gesperrten Benjamin Huggel verzichten muss.Ohne personelle Rochaden kommt auch Zürichs Trainer Bernard Challandes nicht aus. Er muss in Aarau ohne den verletzten Hannu Tihinen auskommen. Möglich ist zudem, dass Challandes auf Tico verzichtet. Der Coach ist mit dem Verhalten des Heisssporns aus Afrika nicht zufrieden: «Vielleicht muss ich jetzt ein Zeichen setzen.» si >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch