Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Kandidat

Swiss-Tennis-Präsident René Stammbach bewirbt sich dieser Tage in Madrid für einen der zwölf Plätze im Board of ITF-Directors.

Swiss-Tennis-Präsident René Stammbach will am Annual Grand Meeting des Internationalen Verbands in der spanischen Hauptstadt Madrid einen Platz im Board of Directors für die Periode 2009 bis 2011 ergattern. Stammbach sagt zu seiner Bewerbung: «Es ist wichtig, dass die Schweiz einen Sitz erhält. Wir sind eine der führenden Tennisnationen, waren bei den Frauen lange ganz top. Bei den Männern haben wir die Nummer 1 und einen weiteren Top-20-Spieler. Zudem sind wir breitensportmässig wohl einer der am besten organisierten Verbände und mit mehr als 200000 Mitgliedern auch nicht gerade einer der kleinsten.» si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch