Zum Hauptinhalt springen

Schnee auf der Luzerner Allmend

Ob der Match Luzern - YB morgen um 16 Uhr stattfinden kann, ist nicht sicher. Gestern Morgen lag eine 17 Zentimeter dicke Schneedecke auf der Allmend. Am Nachmittag waren 5 Zentimeter geschmolzen, aber eine maschinelle Räumung der liegen gebliebenen Masse war nicht möglich, weil die Unterlage durchnässt ist. Heute um 15 Uhr findet auf der Allmend eine Platzinspektion statt. Die Luzerner trainierten gestern derweil auf Schnee. Mit dabei war auch Michel Renggli, der in den Tagen zuvor aber mit einer Grippe im Bett gelegen hatte. Ausfallen wird gegen die Berner die standardmässige Innenverteidigung mit Dusan Veskovac und Boubacar Diarra. Auch Gerardo Seoane und Alain Wiss fehlen verletzungsbedingt. Das Spiel Luzern - YB wird live auf dem Internetradio www.radio-gelb-schwarz.ch übertragen. Die YB-Fans Simon Klopfenstein und Brian Ruchti berichten 90 Minuten live und ohne Pause aus der Luzerner Allmend. Vor und nach dem Spiel gibts Interviews und Musik. «YB-Fans können uns E-Mails schreiben und sich so am Programm beteiligen», sagt Klopfenstein. Bis zum Saisonende will Radio gelb-schwarz jedes Spiel der Young Boys übertragen. Die Nachwuchskommentatoren nehmen ihre ehrenamtliche Arbeit ernst. Doch Klopfenstein lässt durchblicken: «Wir werden emotional sein und auch ein bisschen parteiisch – aber nie unfair.» pmb/tob>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch