Zum Hauptinhalt springen

Reaktion gezeigt

Der SC Langenthal hat auf die 3:5-Pleite gegen die GCK Lions reagiert und Ajoie auf eigenem Eis mit 6:3 bezwungen.

«Gegen die GCK Lions sind wir eingeschlafen. Wir haben unsere Lehre daraus gezogen und gegen Ajoie unser Spiel sechzig Minuten durchgezogen», fasst der russische SCL-Stürmer Andrei Baschkirow das Langenthaler Eishockeyschaffen vom Wochenende zusammen. Nachdem Langenthal in Küsnacht einen 3:0-Vorsprung aus der Hand gegeben hatte (3:5-Niederlage), erkämpfte sich das Team von Trainer Kevin Ryan gegen Ajoie den ersten Saisonsieg. Zwar gelang dem omnipräsenten Ausländerduo der Jurassier dreimal der Ausgleich, doch in seiner Gesamtheit war Langenthal überlegen: schnörkellos in der Abwehr, rasch in der Angriffsauslösung, gefährlich vor dem Tor. Ajoie lebte primär von seiner ersten Linie; beim SCL dagegen trugen sich 13 Spieler in die Skorerliste ein.SCL-Topskorer Michel Fäh: «Morgen gegen Sierre dürfen wir nicht mehr so viele Strafen kassieren. Auch Sierre lebt von seinem Ausländerduo und dieses ist im Powerplay sehr stark.» dgTelegramm/Tabelle Seite 14>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch