Zum Hauptinhalt springen

Manaudou wird Mami

Die französische Spitzenschwimmerin Laure Manaudou hat ihren Rücktritt erklärt. Sie ist schwanger. Die 22-Jährige lebt in Marseille mit dem Weltklasseschwimmer Frédérick Bousquet zusammen. Manaudou war 2004 in Athen Olympiasiegerin über 400 Meter Crawl. Über ihre bevorzugte Distanz war sie auch zweifache Weltmeisterin (2005 und 2007). Zudem gewann sie vor zwei Jahren in Melbourne WM-Gold über 200 m Crawl. Inzwischen hat die Italienerin Federica Pellegrini ganz klar das Diktat auf den ehemaligen Paradestrecken von Laure Manaudou übernommen. Manaudou, die dieses Jahr wegen Motivationsproblemen und Schulterschmerzen keine Wettkämpfe bestritt, gehörte auch abseits der Bassins zu den schillernden Figuren im Schwimmsport. Für zusätzliche Schlagzeilen sorgte sie primär mit zahl-reichen Trainer- und Wohnortswechseln.(si/msk/dpa)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch