Zum Hauptinhalt springen

Lara Guts Wert steigt

Franz Julen (50) war einst Servicemann beim Olympiasieg seines Bruders Max 1984 in Sarajevo. Via die Management-Agentur MBD, wo er Stars wie Pirmin Zurbriggen, Vreni Schneider und Petra Kronberger betreute, und der Skifirma Völkl (Geschäftsführer von Völkl International) stieg er zum CEO von Intersport auf. Er gilt als einer der kompetentesten Kenner der Ski- und Vermarktungsszene. «Lara Gut ist das grösste Talent seit Annemarie Moser-Pröll», sagt er, «schnell, sowohl in den Speed-Disziplinen als auch im Riesenslalom. Sie kennt keine Angst, steht gut und zentral auf dem Ski, obwohl sie hohe Risiken eingeht. Für mich ist sie die Athletin, die den Skisport in den nächsten Jahren dominieren wird.» Mit diesen Fähigkeiten werde sie schnell zur Topverdienerin werden. Guts Einkommen von Ausrüstern und Werbepartnern würden bald einen siebenstelligen Betrag erreichen, orakelt Julen. si >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch