Zum Hauptinhalt springen

Klotens Irrtum

Die Kloten-Verantwortlichen dürften sich am Samstag in Langnau die Haare gerauft haben. Bei den SCL Tigers figurierte Thomas Walser bloss als 13. Stürmer – und gleichzeitig buchte Damien Brunner für Zug beim 3:1-Sieg in Ambri drei Assists. Der 23-jährige Schweizer ist jetzt mit 13 Punkten (fünf Tore, acht Assists) sogar aktueller Leader der NLA-Skorerliste.Was das alles mit Kloten zu tun hat?Nun, vor etwas weniger als einem Jahr tauschten die Flyers ihr grosses Stürmertalent Damien Brunner, das 2005/2006 bei den Junioren 96 Punkte in 45 Partien realisiert hatte, gegen Zugs Thomas Walser. In Kloten befand man, Brunner habe in seiner Entwicklung stagniert. Dabei hatte der Stürmer in seiner ersten NLA-Saison 2006/2007 – teilweise an der Seite von Teamleader Kimmo Rintanen – beachtliche 19 Punkte (10 Tore/ 9Assists) gesammelt. Der fatale Stürmertausch ist für Kloten doppelt bitter, weil Walser bei den Flyers stark enttäuschte – und jetzt nicht einmal bei Langnau eine tragende Rolle übernimmt (null Punkte in acht Spielen). fdr>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch