Zum Hauptinhalt springen

Hickhack geht weiter

Das juristische Theater um die 33.Austragung des America's Cup geht weiter. BMW Oracle zerrt Alinghi erneut vor Gericht.

Im Hinblick auf das Duell des America’s Cup zwischen Herausforderer BMW und Alinghi 2010 in Valencia gibt es keine Ruhe. «Alinghi treibt Schindluder mit den Regeln», sagte Oracle-Sprecher Tom Ehman am Dienstag. Der Golden Gate Yacht Club (GGYC), der das amerikanische Syndikat vertritt, wirft Alinghi vor, die Regeln im Widerspruch zur Stiftungsurkunde ändern zu wollen. Zudem behaupten die Amerikaner, Alinghi habe diesbezüglich mit dem Internationalen Segelverband (ISAF) eine «geheime Vereinbarung» getroffen. Gemäss eines Communiqués des GGYC findet am nächsten Dienstag in dieser Angelegenheit eine Anhörung statt. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch