Zum Hauptinhalt springen

fussball

axpo super league18.RundeAarau - GC(Teleclub) Sa, 17.45 UhrSion - Xamax(TSR2) Sa, 17.45 UhrLuzern - Basel(SF2) So, 14.45 UhrYB - Bellinzona(Teleclub) So, 16.00 UhrZürich - Vaduz(Teleclub) So, 16.00 Uhr 1.Zürich17123 241:1639 2.Basel17122 335:16383.Young Boys17 85 434:2129 4.Grasshoppers17 77 327:1528 5.Aarau17 66 521:2224 6.Xamax17 45 823:2817 7.Sion16 44 818:3016 8.Bellinzona16 35 817:2714 9.Vaduz16 35 8 10:311410.Luzern16 221211:31 8YB: Abwehr identischSchneuwly oder Häberli? Bei YB fällt der verletzte Ghezal mit Sicherheit und der stark angeschlagene Baykal mit grösster Wahrscheinlichkeit aus. Somit dürften erneut Portillo, Affolter und Schneider die Dreierkette in der Abwehr bilden. Und im Angriff ist die Frage: Stürmt Schneuwly oder Häberli neben Varela und Regazzoni?YB will Serie ausbauen. YB könnte seine imposante Bilanz auf zehn Spiele ohne Niederlage ausbauen, wenn es gegen den Aufsteiger nicht verliert. Während die Berner auswärts mehr Punkte (17) gewannen als zu Hause (12), ist es bei Bellinzona umgekehrt (8/6). Auf dem Berner Kunstrasen hat das frühere Team von Petkovic nie gespielt. Die möglichen AufstellungenYB: Wölfli; Portillo, Affolter, Schneider; Schwegler, Hochstrasser, Yapi, Raimondi; Varela, Häberli (Schneuwly), Regazzoni.Bellinzona: Bucchi; Raso, Siqueira-Barras, Mangiarratti, Bernardet; Sermeter, Wahab, Diarra, Conti; Rivera; Lustrinelli.Absenzen:YB ohne Ghezal (verletzt) und Doubai (nicht im Aufgebot). Baykal (Adduktorenprobleme) ist stark fraglich. – Bellinzona ohne Gashi, La Rocca, Mehmeti (alle gesperrt), Carbone und Neri (beide verletzt).>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch