Zum Hauptinhalt springen

«Extrem konzentriert»

Nach dem knappen Sieg über Stanislas Wawrinka hat sich Rafael Nadal den Medien gestellt – morgens um ein Uhr früh.

Das Publikum war begeistert. Wie beurteilen Sie die Partie?RAFAEL NADAL: Es war ein sehr guter Match und ein wichtiger Sieg für mich. Es ist ein toller Erfolg, nach dem Turniersieg in Indian Wells schon wieder im Viertelfinal zu stehen.Waren Sie von Stanislas Wawrinkas Niveau überrascht?Nein, er ist ein hervorragender Spieler.Wie stufen Sie Ihre eigene Leistung ein?Ich spielte viel besser als am Montag. Ich war sehr konzentriert und absolvierte zwei gute Tiebreaks. Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden, zumal ich in den letzten Tagen nicht besonders gut trainiert habe. Ich kann zwar sicher noch besser spielen, aber man kann nicht in jeder Partie 100 Prozent bringen.Haben Sie in den Tiebreaks bewusst zugesetzt?Ich weiss nicht, ich war einfach sehr präsent, aggressiv und spielte die wichtigen Punkte extrem konzentriert, er hingegen beging zwei, drei Fehler. Wawrinka wehrte elf von zwölf Breakbällen ab, viele mit guten Aufschlägen. Hat Sie das frustriert?Nein. Denn was kann ich machen? Als ich bei 5:4 und 40:0 drei Matchbälle besass, servierte er dreimal derart hart, dass ich keine Chance auf den Punktgewinn hatte. Es blieb mir nichts anderes übrig, als auf weitere Möglichkeiten zu warten.Was erwarten Sie vom Viertelfinal gegen Juan Martin Del Potro?Das wird wieder ein schwieriger Match. In den bisherigen Begegnungen konnte ich jeweils die wichtigen Ballwechsel für mich entscheiden. Deshalb habe ich immer gewonnen.Aufgezeichnet: ar>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch