Zum Hauptinhalt springen

Duell YB gegen Dänemark

Die Berner Tennismeisterschaften haben noch gar nicht begonnen, aus der Auslosung ergab sich aber schon ein erster Gewinner. Patrick Meier darf im Auftaktspiel gegen die Fussball-Legende Stéphane Chapuisat antreten.

Stéphane Chapuisat ist für sein Ballgefühl bekannt. Auf dem Rasen des Neufeldstadions pflegte er nicht selten, mit dem Fussball die Gegner auszutanzen. Nur einen Steinwurf neben der temporären YB-Heimat tritt Chapuisat nun wieder zu einem Duell an – allerdings auf Sand und mit deutlich kleineren Bällen.Anlässlich der 75.Berner Tennismeisterschaften (BTM) bestreitet der R6-Klassierte im Jungsenioren-Tableau das Auftaktspiel. Als Gegner wurde ihm Patrick Meier zugelost. Dieser ist vorderhand gedämpft optimistisch. «Von einem guten Los kann ich erst reden, wenn ich anständig spiele», sagt Meier. Es ist anzunehmen, dass mehr Zuschauer dem Treiben der Tennisspieler zuschauen werden, als gewöhnlich. «Ich werde wohl auch ein bisschen nervös sein.»Ein Dänemark-FanPatrick Meier ist ein langjähriger YB-Fan und hat zahlreiche Spiele der Fussballer live mitverfolgt. Gegen Chapuisat wird er aber im Trikot der dänischen Nationalmannschaft antreten. «Meine Frau ist Dänin», erläutert Meier, «ich spiele meine Tennisspiele stets in diesem Outfit.» Womöglich wäre der 40-Jährige nachträglich froh, hätte er für sein «Spiel des Lebens» etwas mehr trainiert. Dies war in letzter Zeit aber nicht möglich, weil er beruflich stark engagiert war. Meier hat sich Anfang Jahr selbstständig gemacht und leitet seither die Jobconnector, eine Personalvermittlungsunternehmung. Nun muss Meier halt auf seine 15-jährige Erfahrung zurückgreifen, um das Tennisduell mit Stéphane Chapuisat für sich zu entscheiden. Ein direktes Treffen mit dem Prominenten Exfussballer hatte Meier noch nie, «aber ich hab ihn schon öfters gesehen». Sie seien quasi Nachbarn. «Er wohnt in Mun-telier, ich in Courgevaux. Ich habe ihn im Tennisclub Murten auch schon heimlich beobachtet.»Am Montag gehts losUnd fast wären die beiden bereits Teamkollegen im Interclubtennis. «Ich habe mir überlegt, zum TC Murten zu wechseln, um dort mit den Jungsenioren zu spielen.» So weit kam es aber bisher nicht, Meier spielt weiterhin beim TC Lawn Bern, allerdings bei den Aktiven. Sollte Chapuisat und Meier nach dem Spiel beim gemütlichen Beisammensein der Gesprächsstoff ausgehen, könnten sie allenfalls über einen Transfer für die nächste Saison verhandeln. Der Startschuss zur BTM erfolgt am Montag, 17.30 Uhr, auf den Plätzen des TC Neufeld Bern (siehe auch Kasten). Stephan Dietrichwww.berntennis.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch