Zum Hauptinhalt springen

Mörgeli steht wieder

SVP-Chefdenker SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli kann seine Beine wieder bewegen und aufstehen. Noch deutlich beeinträchtigt sei die Armfunktion, teilte die Uniklinik Balgrist am Freitag mit. Der Gesundheitszustand des verunfallten Politikers habe sich aber weiter verbessert und er sei physisch und psychisch in guter Verfassung. Bei der Verletzung Mörgelis handle es sich um eine mässiggradige Schädigung des Rückenmarks im oberen Halswirbelsäulenbereich. Diese sei vermutlich im Rahmen eines Schleudertraumas beim Unfall erfolgt, schreibt die Klinik, in deren Paraplegikerzentrum der Politiker sei Mittwoch liegt. Mittlerweile hätten sich die Ausfallserscheinungen teilweise zurückgebildet. Mörgeli könne sein Bett unterdessen mit Hilfe vorübergehend verlassen. Während die Beinfunktion nur noch geringgradig beeinträchtigt sei, bestehe jedoch noch immer eine deutliche Beeinträchtigung der Armfunktion. Die Spezialisten rechnen mit einer weiteren Besserung der Ausfälle in den nächsten drei bis vier Monaten. Der Fokus der Rehabilitation werde auf die Armfunktion gerichtet, um eine rasche Wiederherstellung der Selbstständigkeit zu erwirken. Weiter teilte die Klinik mit, dass Mörgeli sich sehr über die grosse Anteilnahme gefreut habe. Mörgeli war am vergangenen Montagmorgen in Stäfa mit seinem Auto in einen parkierten Lieferwagen gefahren. Gemäss Aussagen gegenüber verschiedenen Mitgliedern der SVP war er von der Sonne geblendet worden. Zudem sei beim Zusammenprall der Airbag nicht aufgegangen. (ap)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch