Zum Hauptinhalt springen

Wieder feste Preise für Bücher

Kommission Für Bücher sollen wieder feste Preise gelten. Die Wirtschaftskommission des Nationalrates hat gestern mit 13 zu 10 Stimmen einen Gesetzesentwurf gutgeheissen, der in der Vernehmlassung mehrheitlich begrüsst worden war. Im Oktober letzten Jahres hatte die Kommission den Gesetzesentwurf in Konsultation geschickt. Die Eckpfeiler waren dabei eine obligatorische Buchpreisbindung von mindestens 18 Monaten für Bücher für die ganze Schweiz sowie die Festlegung der Preise durch die Branche. Die Vernehmlassung ergab, dass das Prinzip einer Regulierung der Bücherpreise mehrheitlich begrüsst wird. Das Gesetz kommt im Sommer in den Nationalrat. (sda)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch