Zum Hauptinhalt springen

Eigenständig und volksnah

Wer die Schweizerische Volkspartei SVP des Kantons Bern nur aufgrund der Parolenbeschlüsse vor Abstimmungen wahrnimmt, hat ein unvollständiges Bild von ihr. Das öffentliche Wirken und ihre Erscheinung sind umfassender.Die bernische SVP hat eine 90-jährige Geschichte, trägt seit jeher in den Gemeinden, auf Kantonsstufe und im Bundeshaus öffentliche Verantwortung, und aus ihrem Kreise sind markante Persönlichkeiten hervorgegangen. Umfassend und stabil ist auch ihre Verankerung in der Bevölkerung. Im parteipolitisch turbulenten letzten Jahr hat die SVP im Herbst 2008 in 64 Ortschaften an Gemeindewahlen teilgenommen. Dabei war sie in 34 Kommunen die stärkste Partei und konnte in 15 Gemeinden ihren Wähleranteil ausbauen. Auch die Mitgliederzahl und die Summe der SVP- Ortssektionen haben sich per Ende 2008 nicht grundlegend verändert. Die breite politische Verwurzelung widerspiegelt sich deutlich in der Zusammensetzung der rund 19000 Parteimitglieder; die Vielfalt ihrer beruflichen Tätigkeiten, Alterskategorien sowie der regionalen Herkunft ist eindrücklich. Damit verbunden stellt sich die Frage: Was hält die bernische SVP zusammen? Die Antwort dazu ist einfach. Ihre Politik ist geprägt von echtem Interesse an der öffentlichen Sache, vom dezidierten Willen mitzugestalten, von der persönlichen Bereitschaft mehrerer Tausend Mitglieder, Zeit und Wissen einzusetzen, und schliesslich von der Freude und Lust, sich der Auseinandersetzung zu stellen. Gerade diese Lust am Austausch verschiedener Meinungen in fairem Rahmen, gelegentlich angereichert mit Humor, ist typisch. Sie kommt an Delegiertenversammlungen immer wieder zum Ausdruck. In der bernischen SVP gab und gibt es verschiedene Meinungsströme. Dies lässt sich aufgrund der Parteigrösse nicht vermeiden. Die daraus entstehenden Diskussionen aber machen das Innenleben der Partei attraktiv, interessant und spannend.Hinzu kommen der politische Kitt und inhaltliche Aspekte. Diese werden durch die Kantonalpartei eigenständig und frei erarbeitet. Bezüglich der politischen Grundwerte besteht Einigkeit. Die bernische SVP ist klar dem bürgerlichen Gedankengut verpflichtet. Dies bedeutet zum Beispiel konkret: gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen, Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung der Landwirtschaft und des Gewerbes, Sicherung der Sozialwerke AHV und IV, Förderung des ländlichen Raums, keine zusätzlichen Steuerbelastungen, gegen eine Aushöhlung der Volksrechte, Erhalten einer intakten Umwelt, gute medizinische Versorgung für die gesamte Bevölkerung, ein qualitativ hochstehendes Bildungssystem sowie die Errichtung von leistungsfähigen Verkehrsträgern. Ausgehend von einem soliden Fundament, wird die SVP des Kantons Bern auch in Zukunft an diesen wichtigen Zielen arbeiten. Sie tut dies mit Engagement, Überzeugung, eigenständig und im Dienste des Volkes.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch