Zum Hauptinhalt springen

Die Kirche müsse handeln

Über Ostern reden an der Schule«Bund» vom 29. MaiWenn der Berner Stadtrat von seinen Lehrerinnen und Lehrern erwartet, dass sie den Schülerinnen und Schülern Namen und Sinn unserer Feiertage erläutern , so greift er damit natürlich das Thema der Weitergabe der Tradition unserer Kultur und unserer Werte auf. Das ist eine grosse und dringliche Aufgabe in unserer Zeit, die geprägt ist vom Abbau von Wertvorstellungen, die unsere Kultur im Laufe der Jahrhunderte geprägt haben. Der Kommentar aus der Redaktion des «Bund» weist darauf hin, aber wählt dazu einen Ton der Unernsthaftigkeit, die den Leser vermuten lässt, der Redaktor möchte die Schule freigehalten wissen von der Mitverantwortung für die Werte unserer Kultur. Seit einiger Zeit wird von verschiedener Seite immer wieder gefragt, ob und wie wir dafür Zeit und Geld einsetzen, dass die Werte unserer Kultur nicht vergessen gehen. ( . . .)Da die besonderen Feiertage unseres Kalenders von der christlichen Tradition und Kultur geprägt sind, liegt es in der Verantwortung der christlichen Kirchen, schleunigst das Verständnis der Christen von Sinn und Bedeutung der besonderen Feiertage für die Schülerinnen und Schüler so klar und fasslich zu formulieren, dass es in der Schule einprägsam wird. ? Jeder Feiertag müsste nach Inhalt und heutiger Bedeutung in höchstens drei kurzen Sätzen interpretiert sein.? Es dürfte keine Dogmatik, Rechtfertigungen oder theologischen Auseinandersetzungen beigefügt sein. Aber die Kirchen müssen die Verantwortung übernehmen. Es reicht nicht, dass irgendwelche Lexika via Internet der Schule diese Arbeit abnehmen dürfen. Wichtig ist, dass diese Feiertage immer bestimmte Werte für unsere Gesellschaft enthalten: diese zu entdecken, gehört zur Aufgabe, die sich den Kirchen stellt. Ausserdem gehört in diesem Zusammenhang das Verständnis dessen, was der 1. Mai und der 1. August bedeuten. Auch das sind Feiertage. Und schliesslich dürfte man nicht vergessen, dass wir in unserer multireligiösen Umwelt Religionen mit anderen Feiertagen haben. Können wir dies in der Schule einfach übergehen?Eduard Wildbolz Ph.D. Kirchlindach >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch