Zum Hauptinhalt springen

Kollision im Dämmerlicht

Er vermittelt eine Ahnung davon, dass es keinen Weg für alle gemeinsam gibt, sondern «nur einen, den man umsäumt von anderen alleine geht».

«Ich lass mich lieber treiben»: Pascal Köstinger.
«Ich lass mich lieber treiben»: Pascal Köstinger.
Adrian Moser

Vielleicht habe ich ihn angerempelt, kann schon sein. Faktisch sauf ich ja, anstatt zu trinken. Er herrscht mich an und wirr im Kopf schau ich hoch zu ihm. Stocknüchtern diese Unreife so tief in der Nacht. These und Antithese des Menschseins stehen wir uns gegenüber. Aber Schuld findet hier keinen Platz. Jeder trägt sie oder niemand. In letzter Konsequenz sind Hineinlaufen und im Weg Stehen nämlich identisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.