Zum Hauptinhalt springen

YB dank Penalty

Was für ein Auftakt im Letzigrund: Der amtierende Meister aus Zürich unterlag in einem spektakulären Spiel den Berner Young Boys mit 2:3.Zürich startete stark in die Partie und erarbeitete sich schon in den ersten Minuten mehrere gute Möglichkeiten. Entgegen dem Spielverlauf waren es jedoch die Berner, die für die ersten Tore im Letzigrund besorgt waren: Yapi brachte den Vizemeister in der 19. Minute mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze in Führung, Alberto Regazzoni doppelte fünf Minuten später nach. Ein Traumtor Eric Hasslis zum 1:2 brachte den FC Zürich zehn Minuten vor der Pause zurück ins Spiel.In der zweiten Halbzeit verwaltete YB das Spiel vor 10500 Zuschauern zunächst gekonnt, musste nach etwas mehr als einer Stunde jedoch den Ausgleich durch Alain Rochat hinnehmen. Schliesslich war es einmal mehr Seydou Doumbia, der den Young Boys die drei Punkte sicherte: Er verwandelte eine Viertelstunde vor Schluss einen umstrittenen Elfmeter. (red) Seite 16

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch