Zum Hauptinhalt springen

SRG will keinen Kulturkanal

«Helvetisches Arte» Die SRG lehnt die Idee ihres romanischen Zweigs RTR ab, mit einem neuen Kanal den Kulturaustausch zwischen allen vier Sprachregionen zu fördern. An einer Tagung in Bern sagte Generaldirektor Armin Walpen: «Ein Kultur-Fernsehkanal ist für die SRG SSR idée suisse kein Thema» – vor allem wegen der Kosten. Dagegen begründeten RTR- Direktor Bernard Cathomas und andere Referenten die Notwendigkeit eines solchen relativ billigen Senders damit, die Landesteile würden von den Medien schlecht übereinander informiert. (ges)Gesellschaft, Seite 36>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch