Zum Hauptinhalt springen

Privathaftung für Firmenchefs?

Parlament Wenn sich ein Grosskonzern wie die UBS vom Staat retten lässt, sollen die verantwortlichen Manager und Verwaltungsräte künftig mit ihrem Privatvermögen solidarisch haften. Das schlägt der Berner FDP-Nationalrat Johann Schneider-Ammann in einer parlamentarischen Initiative vor. Die Grundidee: Wenn die Chefs mit ihrem Privatvermögen haften, verschwindet der Anreiz zum Eingehen übertriebener Risiken. Die Idee klingt zunächst elegant. Eine genauere Betrachtung zeigt aber auch grosse praktische Probleme. (hs)Seite 13>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch