Zum Hauptinhalt springen

Linke distanziert sich von Widmer

BundesratJustizministerin Eveline Widmer-Schlumpf gerät vor allem wegen der Asyl- und Ausländerpolitik in die Kritik. SP-Fraktionschefin Ursula Wyss sagt, man habe Widmer zwar als SVP-Frau gewählt, aber in der Hoffnung, «sie werde moderater und pragmatischer politisieren, als sie das nun tut». Die Linke habe wohl zu grosse Illusionen gehegt. Dieselbe Bilanz zieht Grünen-Chef Ueli Leuenberger. Doch auch von rechts wird die BDP-Bundesrätin kritisiert. Ihre Wiederwahl 2011 scheint unsicherer denn je. (vv)Seite 11>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch