Zum Hauptinhalt springen

Horrorsturz auf der Streif

Daniel Albrecht Der Schweizer Skistar Daniel Albrecht ist beim Abschlusstraining zur Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel schwer gestürzt und hat ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Der Walliser ist nicht in akuter Lebensgefahr, er wurde jedoch ins künstliche Koma gesetzt. Albrecht, der 2008 auf der Streif sein Debüt gegeben hatte, geriet im Abschlusstraining beim Zielsprung in Rücklage und landete, sich rückwärts drehend, auf Kopf und Rücken. Albrecht blieb bewusstlos liegen. Im Spital wachte er kurz auf und wurde danach ins künstliche Koma versetzt. – Das Abschlusstraining entschied der Amerikaner Bode Miller für sich, 0,26 Sekunden vor Didier Cuche. (si) Seite 18>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch