Falscher Stein

MondJahrzehntelang glaubte das Rijksmuseum in Amsterdam, einen kleinen Brocken Mondgestein der Apollo-11-Mission zu besitzen. Bei einer Überprüfung stellte sich das Exponat jetzt aber schlicht als versteinertes Holz von der Erde heraus. Das Museum will das Stück dennoch behalten und als Kuriosität ausstellen. «Wir können darüber lachen», erklärte eine Museumssprecherin. Das vermeintliche Mondgestein wurde im Oktober 1969 vom damaligen US-Botschafter in den Niederlanden an den seinerzeitigen Ministerpräsidenten Willem Dreesman übergeben. (ap)>

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt