Zum Hauptinhalt springen

Tödlicher Flugunfall

Samedan Bei einem Flugunfall auf dem Oberengadiner Flugplatz Samedan sind gestern zwei Personen getötet, eine dritte schwer verletzt worden. Das Flugzeug war laut der Kantonspolizei beim Landeanflug ins Trudeln geraten und gegen eine Schneemauer geprallt. Auf dem Flugplatz herrschen derzeit erschwerte Bedingungen, weil der Schnee meterhoch liegt. Letzten Freitagnachmittag war ein Vorfall glimpflich ausgegangen. Der Pilot eines privaten Jets hatte seine Maschine nach der Landung nicht rechtzeitig zum Stillstand gebracht. Das Flugzeug, das in Warschau gestartet war, rutschte über die Piste hinaus. Personen wurden nicht verletzt. (sda)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch