Zum Hauptinhalt springen

Sigi Harreis gestorben

München Die Moderatorin Sigi Harreis ist tot. Die 71-Jährige erlag am Dienstag in einem Münchner Krankenhaus einem Krebsleiden, wie der Südwestrundfunk (SWR), für den sie jahrelang gearbeitet hatte, gestern mitteilte. Harreis galt als erste Showmasterin in der deutschen Fernsehgeschichte. Bekanntheit erreichte sie insbesondere durch die Fernsehsendung «Montagsmaler», die sie von 1982 bis 1996 moderierte. In der Show mussten Teams unter Zeitdruck Begriffe erraten, die ihnen von einem Mitglied vorgemalt wurden. «Sigi Harreis hat mit den ,Montagsmalern‘ Fernsehgeschichte geschrieben», würdigte SWR-Fernsehdirektor Bernhard Nellessen die Verstorbene. Millionen Zuschauer hätten ihre Sendung geliebt. «Als erste grosse Showmasterin im deutschen Fernsehen wird sie dem Publikum unvergessen bleiben.» (ap) >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch