Zum Hauptinhalt springen

Sechs Jahre für Raser

Luzern Das Luzerner Kriminalgericht hat einen Raser zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Der Mann hatte 2005 in Malters LU einen Unfall mit zwei Todesopfern verursacht. Die Verteidigung zieht das Urteil ans Obergericht weiter. Der Verteidiger des 28-jährigen Angeklagten teilte gestern mit, dass das Kriminalgericht den Antrag des Staatsanwaltes auf eventualvorsätzliche Tötung nicht geschützt habe. Stattdessen wurde der Raser wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung und mehrfacher Gefährdung des Lebens schuldig gesprochen. Beim Urteil zeigte das Kriminalgericht indes Härte, indem es eine sechsjährige Strafe verhängte. (sda) >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch