Zum Hauptinhalt springen

Jahre im Stau

Berlin Innerhalb eines Jahres stehen Deutsche hochgerechnet 535 000 Jahre im Stau. Das erklärte der Stau- und Verkehrsforscher Michael Schreckenberger am Samstag im Deutschlandradio Kultur. Geht man von 82 Millionen Einwohnern in Deutschland aus, verbringt jeder von ihnen also rund 2,4 Tage pro Jahr im Stau. Als wichtigste Ursache für Stau sieht der Wissenschaftler häufigen Spurwechsel. Die meisten Autofahrer seien stark emotionalisiert und fühlten sich im Verkehr benachteiligt. Dies verleite sie dazu, die Spur zu oft zu wechseln. (ap)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch