Zum Hauptinhalt springen

Blitz, Donner und Hagel

Eine Gewitterfront verursachte in der Schweiz in der Nacht auf gestern Millionenschäden. Innert zwölf Stunden fielen stellenweise bis zu 70 Liter Wasser pro Quadratmeter.

Heftige Hagelgewitter gingen vor allem in den Kantonen Bern und Luzern nieder. Die Hagelversicherung registrierte rund 300 Schadenfälle. Die Schadensumme schätzte Sprecherin Yvonne Torriani auf rund 1,5 Millionen Franken. Betroffen seien Acker-, Gemüse-, Blumen- und Tabakkulturen. Die Kantonspolizei Bern zählte gleich drei Blitzeinschläge, sie blieben aber ohne Folgen. Getroffen wurden ein Mehrfamilienhaus in Jegenstorf, ein Doppeleinfamilienhaus in der Gemeinde Ferenbalm und ein Bauernhaus in der Gemeinde Meikirch. Insgesamt gingen bei der Polizei zwanzig Meldungen über Wassereinbrüche oder Blitzeinschläge ein, allein acht aus Lyss und Busswil. In der Gemeinde Schangnau im Emmental führten die «enormen Regenmengen» zu Überschwemmungen der Strassen, wie der Gemeinderat mitteilte. Stromausfälle verzeichnete die BKW in Schwarzenburg-Guggisberg, im Gurnigelgebiet, im Emmental (Moosegg, Landiswil, Lützelflüh) sowie im Raum Bern (Illiswil, Uettligen, Neuenegg-Bramberg, Hinterkappelen). Gemäss BKW habe die Versorgung teilweise bereits in den Morgenstunden wiederhergestellt werden können.Die stärksten Niederschläge fielen im Gebiet zwischen Grenchen und Schaffhausen: 60 bis 70 Liter Regen fielen pro Quadratmeter, wie Daniel Murer von Meteo Schweiz sagte. Grund für die Wassermassen sei warmfeuchte Luft gewesen, die vom Zentralmassiv über das Rhonetal kam. Im Fernverkehr entstanden grössere Verspätungen. Daneben kämpften die SBB in verschiedenen Bahnhöfen mit den Wassermengen. In Bellach SO und Baden AG sowie in zwei Genfer Ortschaften wurden Bahnhofunterführungen überschwemmt. (sda/ap)>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch