Zum Hauptinhalt springen

Gletscher auf dem Rückzug

Bern Die meisten Gletscher in der Schweiz sind auch im Jahr 2008 weiter zurückgegangen. Der Gornergletscher im Wallis zog sich um 290 Meter zurück, wie die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) gestern mitteilte. Die Schneefälle des Winters waren zwar ergiebig, doch die überdurchschnittlich warmen Monate Mai und Juni sorgten für eine intensive Schneeschmelze und rasch beginnende Gletscherschmelze. Wie Messungen ergaben, verloren 82 von 88 Gletschern weiter an Länge. Zwei der beobachteten Gletscher bleiben unverändert und vier zeigten einen geringen Vorstoss. (ap) >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch