Zum Hauptinhalt springen

Zermürbt

Kurzfristig wurde «Meggiy geht zurück in den Kongo» ins Programm von Auawirleben aufgenommen, und zwar aus aktuellem Anlass. Denn Meggiy Polombo, die seit elf Jahren in der Schweiz lebt und deren Asylgesuch abgewiesen wurde, hat sich entschlossen, «freiwillig» das Land zu verlassen. Mit der Unterstützung der Schauspielerin Beren Tuna erzählt Polombo aus ihrer Zeit in der Schweiz – die Geschichte einer langjährigen Zermürbung. (reg)Restaurant zur alten PostSa, 2. Mai, 16 Uhr, So, 3. Mai, 11 Uhr.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch