Wucht mit Anmut

Nach dem Ausstieg ihres Sängers beschloss die Thuner Band Aziz, zu dritt weiterzumachen – als Trio, das für vier rockt, wie die neue CD «Everything You Know Is Going to Change» beweist.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Everything You Know Is Going to Change» – so könnte das Album zur allgemeinen Krise heissen. Gemeint ist im Fall des rockenden Thuner Trios Aziz, das seine jüngste CD so betitelt hat, jedoch vor allem eine bandinterne Krise: Nachdem 2007 Sänger Dominik Chammartin die Gruppe verliess, beschloss man, ohne den bisherigen Steuermann weiterzumachen – in reduzierter Besetzung. Diese Personalkürzung hört man der Musik auf dem neuen Album (Subversiv Records) jedenfalls nicht an: Gitarrist Tinu Gerber hat den Posten am Mikrofon übernommen, und zu dritt steuern Aziz zielstrebig dorthin, wo vor ihnen schon Bands wie Queens of the Stone Age, Kyuss oder auch Pearl Jam waren.

Neben kantigen Heavy-Metal-Themen (wie im ersten, imposanten Instrumental-Track) klingt hier auch der Weltschmerz des Neunzigerjahre-Grunge an, und bei aller Wucht sind dennoch Melodien von einer rauen Anmut auszumachen. Aziz beweisen mit dieser CD, die auch erfreulich harsch produziert ist, dass in der Krise eine Menge kreatives Potenzial stecken kann. (reg)



ISCPlattentaufe: Donnerstag,

14. Mai, 21 Uhr. Support: Electric Hellessence.>

Erstellt: 14.05.2009, 01:15 Uhr

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Blogs

Politblog Das Protokoll

Sweet Home Mitten in der Pampa

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Die Welt in Bildern

Familie und Freunde der 43 mexikanischen Studenten die September 2014 nach Protesten verschwanden, klagen das auch nach 43 Monaten keine Auflösung vorliegt. (26. April 2018)
(Bild: Yuri Cortez) Mehr...