Zum Hauptinhalt springen

Personalmangel in der SchweizYpsomed sucht 30 bis 40 Software-Entwickler – in Barcelona

Das Burgdorfer Medizinaltechnikunternehmen sagt, es habe in der Schweiz kein entsprechendes Personal gefunden.

Produziert wird weiterhin auch in Burgdorf, programmiert künftig aber in Spanien: Ypsomed-Chef Simon Michel bei einer Fabrikeröffnung.
Produziert wird weiterhin auch in Burgdorf, programmiert künftig aber in Spanien: Ypsomed-Chef Simon Michel bei einer Fabrikeröffnung.
Foto: Felix Gerber

Software? Tatsächlich ist das nicht das Kerngebiet von Ypsomed. Das Unternehmen stellt in Burgdorf, Solothurn und anderswo Spritzen zur Injektion von Insulin und anderen Medikamenten her. Und seit einigen Jahren auch elektronische Insulinpumpen für Diabetiker. Dafür und für die zugehörigen Smartphone-Apps benötigt Ypsomed eigene Software.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.