Zum Hauptinhalt springen

Die EinzelkritikYB-Noten: Das ungleiche Duo schlägt zu

Dank seinen Stürmern Jean-Pierre Nsame und Meschack Elia dreht YB gegen Basel die Partie und gewinnt 2:1.

Der eine klein und wendig, der andere gross und wuchtig: Meschack Elia (links) und Jean-Pierre Nsame erzielen gegen Basel die Tore für YB.
Der eine klein und wendig, der andere gross und wuchtig: Meschack Elia (links) und Jean-Pierre Nsame erzielen gegen Basel die Tore für YB.
Foto: Anthony Anex (Keystone)

David von Ballmoos – 5

Braucht sich an diesem eiskalten Samstagabend nicht um seine Körpertemperatur zu sorgen. Der Goalie ist oft gefordert, beim Penalty ist er chancenlos. Spielt gut mit, scheut sich nicht, den eigenen Strafraum zu verlassen. Und leitet mit einem langen Ball das 1:1 durch Nsame ein.

Silvan Hefti – 4

Achtung, fertig, Attacke: Der Aussenverteidiger braust auf rechts immer wieder nach vorne. Kommt so alleine in den ersten 8 Minuten zu zwei Chancen. Hefti überzeugt, mal abgesehen von ein paar wenigen unpräzisen Flanken und diesem unnötigen Foul gegen Pululu, das in der 21. Minute zum Penalty und dem 1:0 für Basel führt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.