Zum Hauptinhalt springen

WM-Lacher Deutschland-Freistoss

Jogi Löw raufte sich die Haare, Thomas Müller ebenso, und das Publikum pfiff. Das war wohl nicht so gedacht in der 88. Minute.

Im Spiel Deutschland gegen Algerien stand es immer noch 0:0, und die 88. Minute war angebrochen. Ein Freistoss am 16-Meter-Raum für Deutschland hätte die Entscheidung bringen können. Doch die Kombination der Deutschen geriet zur Lachnummer (siehe Video oben). Fünf Deutsche standen um den Ball, Bastian Schweinsteiger täuschte einen Schuss an, Thomas Müller stürzte beim Anlauf, und dann gings vollends daneben. Coach Jogi Löw drehte sich enttäuscht ab, Müller raufte sich die Haare und das Publikum pfiff.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch