Zum Hauptinhalt springen

Offensive Mängel zerstören WM-Traum

Die Schweizer haben zu wenig gute Stürmer auf internationalem Niveau, findet Redaktion Tamedia-Redaktor Sascha Rhyner.

Nach dem 0:0 gegen Honduras: Die Schweiz am Boden.
Nach dem 0:0 gegen Honduras: Die Schweiz am Boden.
Keystone

Ein Tor in drei WM-Spielen, drei Tore in sechs Spielen im Jahr 2010 und drei Tore in den letzten acht Spielen. Das ist die magere Bilanz. Und das ist auch eine Antwort, warum die Schweiz an der WM in Südafrika schon nach der Vorrunde wieder nach Hause muss. Die Torflaute ist an fünf Punkten festzumachen:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.