Zum Hauptinhalt springen

Offensive Impotenz: Schweiz seit 388'830 Minuten ohne Tor aus dem Spiel

Kein Tor im internen Trainingsspiel, kein Tor gegen Costa Rica und überhaupt nur ein Treffer per Penalty in den letzten vier Länderspielen. Bei der Schweiz harzt es in der Offensive gewaltig.

388'830 Minuten oder 270 Tage. So lange wird es am Samstagabend um 20.45 Uhr her sein, wenn die Partie gegen Italien im Stade de Genève angepfiffen wird, seit die Schweiz zum letzten Mal einen Treffer aus dem Spiel heraus geschossen hat. Es war das 1:0 von Alex Frei am 9. September 2009 in der 43. Minute im WM-Qualifikationsspiel in Lettland nach einer Kombination über Diego Benaglio, Stephan Lichtsteiner, Gelson Fernandes, Christoph Spycher, Tranquillo Barnetta und Benjamin Huggel (siehe Video links).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.