Zum Hauptinhalt springen

Obama kauft einen Ladenhüter

Der US-Präsidenten wird weiterhin mit einer Boeing durch die Luft transportiert. Es könnten allerdings die letzten Maschinen der Baureihe 747 sein.

Der neue Vogel des US-Präsidenten: Der neuste Jumbo-Jet.

Eine der symbolträchtigsten Maschinen der Vereinigten Staaten erhält nach knapp 30 Jahren eine Auffrischung. Der Präsident wird zukünftig in einer Boeing 747-8 um die Welt fliegen. Aktuell reist Barack Obama mit einer Boeing 747-200.

Das neuste Modell des Jumbo-Jets übertrifft mit einer Rumpflänge von 76,3 Metern den Airbus A-380 um vier Meter. Die 747-8 ist das einzige kommerziell hergestellte Flugzeug von Boeing, das vier Triebwerke besitzt. Dies erhöht die Flugsicherheit gegenüber zweistrahligen Modellen.

Wie «Reuters» schreibt, wird möglicherweise mit der Auslieferung der Air Force One Maschinen 2018 das Programm des 747 eingestellt. Die Jumbos sind bei den Kunden wenig gefragt, so erhielt der Hersteller im letzten Jahr keinen einzigen Auftrag für das Flugzeug.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch