«Kein Pilot hat dann Zeit, lange Checklisten durchzugehen»

Automatisierte Systeme im Cockpit lassen sich fast immer abschalten. Im Notfall gibt es dabei jedoch zwei Herausforderungen.

Zeichnung: Felix Schaad

Zeichnung: Felix Schaad

Alexandra Bröhm@sonntagszeitung

Wer hat im Cockpit eigentlich das Sagen: Mensch oder Maschine?, fragen sich seit dieser Woche viele Passagiere. Nachdem im Oktober eine Boeing 737 Max 8 der indonesischen Lion Air kurz nach dem Start ins Meer gestürzt war, zerschellte vor einigen Tagen eine baugleiche Maschine ebenfalls kurz nach dem Abheben in Äthiopien. Noch weiss man wenig über die zweite Unglücksursache, beim Absturz im Oktober jedoch spielte eine neue Software eine entscheidende Rolle. Weil es möglich ist, dass der zweite Absturz ähnliche Ursachen hat, muss die Boeing 737 Max momentan in vielen Ländern am Boden bleiben.

Redaktion Tamedia

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt